Geschichte

Luigi Basso war 1891 in Altona, in der Nähe von Hamburg, geboren. Sowie seine Eltern war er hier erwachsen, erzogen und fing Arbeit als Spielzeugverkaufer an, bis ersten Weltkriegsausbruch im Jahr 1915, als die ganze Basso Familie nach Gattorna, Italien, zurückkam. Und hier führte Luigi nach dem Krieg mit seinem Intuition und Eigenkapazität die Arbeit der Familie fort.
Er produzierte einfache Spielzeuge: kleine Spielballen, Sonnenschirme, Hüte, Papiertrompeten und, natürlich, Windmühle, die bald die besten verkauften Spielzeuge der Firma wurden.
Die ersten Windmühle waren mit Papier und Daunen und nachher mit Zelluloid gemacht. Viele Zeit war nötig, aber die Windmühle waren so einzigartigen, daß Luigi organisierte sich, um durch ganzen Europa und besonders Deutschland seine Waren zu verkaufen.
Die Fabrik vergrößerte sich im Laufe der Jahre und kaufte neue Maschinerie, denn die Nachfrage der Produkte war immer höher.


Nach zweitem Weltkrieg kam Wirtschaftswunder und bracht Plastik. Plastik war und noch jetzt ist ein außerordentliches Material für Spielzeuge und Windmühle. Ihr Benutzung half Basso Luigi in die Welt von großer Spielzeugproduktion einzutreten und neue Artikeln vorzulegen.
Alle liebten Basso Luigi Windmühlen und noch heute ist die Forderung immer hoch und wachsend.

Heutzutage ist Basso Luigi Unternehmen eine dynamische Spielzeugfabrik, immer fertig die Kunden zu befriedigen und neue Ideen und Tendenzen zu ergreifen.
Neue Produkte werden ausgedacht, die Alte erneuert, immer mit hohe Qualität und billigen Preise.

Basso Luigi Giocattoli Oggi
Heute ist Massimiliano Basso der Betriebsinhaber, Großkind von Luigi Basso. Zusammen mit gute Mitarbeiter, moderner Technologie, neuen Ideen und Geschichtserfahrung, produziert Massimiliano eine große Auswahl an interessanten Spiele.